Seite wird geladen...

Für einen lebenswerten Landkreis Uelzen

Programm zur Kommunalwahl 2021


Unser Landkreis bietet höchste Lebensqualität mit naturnaher Wohnumgebung zu bezahlbaren Preisen und einer guten Erreichbarkeit der Zentren Hamburg, Hannover, Braunschweig/Wolfsburg und Berlin. Wir wollen Arbeitsplätze im Landkreis schaffen und bieten dafür ein entspanntes Umfeld in dörflichen bzw. kleinstädtischen Wohlfühloasen. Gerade an Familien mit Kindern ist durch Angebote in den Vereinen, ein breites Schulangebot und eine kulturelle Vielfalt, die zur Teilnahme einladen, gedacht.

Miteinander leben


Ehrenamt

Wir wollen das Ehrenamt stärken. Wir sind der Auffassung, dass die Zivilgesellschaft ohne Ehrenamt viele wichtige Aufgaben nicht erfüllen kann. Daher wird die CDU im Zweifel immer an der Seite des Ehrenamtes stehen.

Sport

Die Förderung des Sports ist der CDU im Landkreis Uelzen ein besonders Anliegen. Mit der Schaffung eines Sporthallenkonzeptes zur Erneuerung vorhandener oder dem Bau neuer Turnhallen werden Schul- sowie Vereinssport zukunftsweisend gesichert. Ein weiterer Baustein ist der Bau einer Leichtathletikanlage. Sport in den Vereinen unterstützen wir mit einer Übungsleiterpauschale, der Jugendförderung und der Sportstättenförderung. Die Förderquoten für die Jugend und die Sportstätten wollen wir anheben.

Feuerwehr und Hilfsorganisationen

Hier engagieren sich Menschen in Ihrer Freizeit für die Bürgerinnen und Bürger in Notlagen. Das ist gelebte Mitmenschlichkeit und Solidarität, die wir immer unterstützen werden.

Die Feuerwehren im Landkreis Uelzen mit den vielen ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden sind ein wichtiger Garant für Sicherheit und Brandschutz in unserer Heimat. Steigende Einsatzzahlen und besondere Lagen wie Sturm, Waldbrände, Starkregen oder Schnee sind anspruchsvolle Herausforderungen für unsere Feuerwehren. Dieses ehrenamtliche Engagement ist keine Selbstverständlichkeit und verdient daher unsere Anerkennung.

Wir treten weiterhin dafür ein, dass die Feuerwehrtechnische Zentrale und die Kreisfeuerwehrbereitschaften eine moderne und den Bedürfnissen angepasste Ausrüstung erhalten. So werden auf CDU-Initiative für die Kreisbereitschaft der Feuerwehr zwei moderne Tanklöschfahrzeuge beschafft. Damit wird unser Wald als wertvoller CO2-Speicher geschützt.

Wir möchten im Rahmen der kommunalen Möglichkeiten die ehrenamtlichen Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren in bestimmten Bereichen, bspw. der Gerätewartung und bei behördlichen Aufgaben durch den Einsatz von hauptamtlichem Personal in der FTZ entlasten.

Das bestehende Fahrzeugbeschaffungskonzept muss entsprechend angepasst und dynamisch weiterentwickelt werden, um zukünftigen Erfordernissen gerecht zu werden.

Selbstverständlich liegen uns auch weiterhin die Kinder- und Jugendfeuerwehren sehr am Herzen und sie können daher auch in Zukunft mit unserer vollen Unterstützung rechnen.

Bildung

Kinder sind unsere Zukunft. Ihnen beste Bildungschancen zu ermöglichen ist unser Antrieb. Deshalb hat die CDU-Kreistagsfraktion etwa beantragt, neben 1 Mio. Euro Digitalisierungsmitteln pro Jahr weitere 500.000 Euro zusätzlich in Ausstattung und Unterhaltung der kreiseigenen weiterführenden Schulen zu investieren.  Darüber hinaus ist ein Turnhallensanierungskonzept mit über 20 Mio. Euro aufgelegt und der Aufbau einer Bezirks-Leichtathletik-Anlage am Lessing-Gymnasium beschlossen worden.

In der Schulstrukturdebatte stellt sich die CDU-Kreistagsfraktion ausdrücklich hinter die bestehenden weiterführenden Schulen und das Engagement der darin Lehrenden und Lernenden. Diese gute Arbeit soll nicht nur wertgeschätzt, sondern weiter gefördert und ausgebaut werden. Da die Schülerzahlen insgesamt nicht weiter ansteigen, ist der Aufbau von neuen Schulen (wie einer IGS) immer gleichbedeutend mit einer Schließung (mehrerer) bestehender Schulen.

In den Startlöchern steht der neue Berufsschul-Campus an der Wilhelm-Seedorf-Straße als eines der größten und zudem nachhaltigsten Projekte der kommenden Jahre. Hier sollen die beiden Berufsbildenden Schulen an einem gemeinsamen Standort ein neues Zuhause finden. Außerdem werden alle weiteren kreiseigenen weiterführenden Schulen stetig bedarfsgerecht modernisiert und ausgebaut.

Gute Bedingungen für Arbeit und Wirtschaft


Infrastruktur

Der Landkreis Uelzen hat eine hervorragende Bahnanbindung in der Nord-Süd-Richtung und mit Abstrichen nach Berlin. Wir setzen uns für ICE-Halte und gegen Neubautrassen, die uns vom überregionalen Verkehr abhängen, ein. Mit Verkehrsverbünden wie insbesondere dem HVV machen wir die Nutzung der Bahn für alle attraktiver.

Der öffentliche Personennahverkehr ist eine Herausforderung im ländlichen Raum. Wir möchten nicht nur Schüler befördern sondern breitere Schichten für den Bus gewinnen. Deshalb möchten wir eine kostenlose Beförderung für alle unter 20jährigen in den vom Landkreis bestellten Buslinien. Den Landkreis haben wir aufgefordert, die Auswirkungen eines solchen Systemwechsel zu ermitteln.

Wir setzen uns für den Bau eines Radschnellweges zwischen Uelzen und Lüneburg, entlang des Elbe-Seitenkanals, ein.

Wir unterstützen den Bau der Autobahn A39 und fordern vom Bund eine schnelle Fertigstellung. Die Anbindung an das Autobahnnetz ist auch im 21. Jahrhundert eine entscheidende Größe für die wirtschaftliche Entwicklung und die Attraktivität als Wohnstandort.

Digitalisierung

Für die CDU ist die Digitalisierung mit ihren vielen Anwendungsmöglichkeiten eines der wichtigsten Zukunftsthemen für den ländlich geprägten Landkreis Uelzen.

Unser Landkreis war einer der ersten in Deutschland, der den Aufbau eines eigenen Glasfasernetzes angegangen ist. Dabei haben wir jedem Haushalt, den wir anschließen durften, ein Angebot gemacht. Das wollen wir auch in Zukunft machen, wenn wir weitere Gebiete erschließen dürfen. Mit dem flächendeckenden Glasfaserausbau schaffen wir die Voraussetzungen für ein leistungsfähiges Mobilfunknetz im neusten 5G-Standard.

Wir werden alle Schulen an das Glasfasernetz anschließen und stellen den weiterführenden Schulen jährlich 1 Mio. Euro für die Digitalisierung zur Verfügung.

Mit dem neuen Kreishaus ist natürlich das Thema Digitalisierung für unsere Landkreisverwaltung eng verknüpft. Unter dem Stichwort „Open Kreishaus“ sollen möglichst viele Bürgeranliegen schnell und bequem abgearbeitet werden können.

Das Thema Homeoffice eröffnet Chancen dafür, Leben und Arbeiten auf dem Land wieder stärker zusammen zu führen. Der Landkreis Uelzen ist als einziger Landkreis in Niedersachsen vom Bund als Smarte Land Region ausgewählt worden.

Wirtschaft

Wir wollen die Wirtschaftsförderung des Landkreises stärken und die Verknüpfung unserer Wirtschaft mit den innovativen Hochschulen Ostfalia in Suderburg und Leuphana in Lüneburg gezielt fördern.

Der Landkreis Uelzen ist Gesundheitsregion. Wir sichern mit der Kurgesellschaft und der Therme in Bad Bevensen viele Arbeitsplätze und viel Wertschöpfung in Hotels und Kureinrichtungen. Wir setzen uns für den Erhalt und den Ausbau unserer leistungsfähigen Kliniken ein.

Mit der „Heide-Region Uelzen“ und der Gesellschaft für Tourismusmarkting „Lüneburger Heide“ unterstützen wir die Tourismusbetriebe im Landkreis Uelzen massiv. Gerade der Fahrradtourismus bietet Chancen für unsere Region, die wir mit Verdichtung des Radwegenetzes und einer gezielten Vermarktung unterstützen werden.

Eine prägende Rolle hat die Landwirtschaft durch die Produktion hochwertiger Lebensmittel, die in zahlreichen Betrieben weiterverarbeitet und deutschlandweit vertrieben werden. Dieses sichert Wertschöpfung und bringt viel Geld in den Landkreis. 96% der hier erzeugten Lebensmittel werden außerhalb des Landkreises verzehrt. Die CDU ist sich der Bedeutung der heimischen Landwirtschaft bewusst und sichert ihre Grundlagen.

Verantwortung


Die CDU im Landkreis Uelzen bekennt sich zu Umwelt- und Klimaschutz.

Schon heute wird ein Vielfaches des eigenen Stromverbrauchs erneuerbar im Landkreis erzeugt. Wir werden 2,1% der Fläche für die Windkraft bereitstellen. Damit erfüllen wir unsere Verantwortung aus der Energiewende. Dabei steht der Schutz der Bürger an erster Stelle und wir lehnen neue Windenergieanlagen mit Abständen von weniger als 1000 m zu Wohngebieten ab.

Wir unterstützen die Energiegewinnung aus Erdwärme, Biogas, Holz, Fotovoltaik ebenso wie das Thema Wasserstofferzeugung und ‑nutzung sowie weitere innovative Konzepte, zum Beispiel zur Speicherung erneuerbarer Energie.

Der Landkreis Uelzen hat umfangreiche Natur- und Landschaftsschutzgebiete. Wir schützen Arten, die anderenorts bereits ausgestorben sind. Damit die Schutz- und Entwicklungsziele in diesen Gebieten erreicht werden, setzen wir auf den Vertragsnaturschutz mit der Landwirtschaft als starkem Partner. Die Landwirtschaft erbringt dabei für den Erhalt von Natur und Landschaft Leistungen, die honoriert werden müssen.

Der Landkreis Uelzen hat inzwischen eine der höchsten Wolfsdichten. Die Verantwortung und die Belastungen, die wir stellvertretend für andere naturferne Regionen übernehmen, haben Grenzen in dem Recht der hiesigen Menschen auf gleichwertige Lebensbedingungen. Diese werden wir vertreten. Wir fordern die planvolle Bestandsregulierung durch Wolfsabschüsse.

Wir unterstützen weiterhin den Umbau unserer Kiefern- und Fichtenwälder hin zu klimaangepassten Mischwäldern. Dies senkt die Lufttemperatur in den Waldgebieten im Sommer und sorgt für eine Erhöhung der Grundwasserneubildung im Winter. Gleichzeitig wird das Waldbrandrisiko vermindert.

Die von der Feldbewässerung abhängige Landwirtschaft unterstützen wir, indem wir uns für den Bau weiterer Wasserspeicher einsetzen und so gleichzeitig die Grundwasserressourcen schonen.

Die CDU steht für Nachhaltigkeit auch im Umgang mit Steuergeld. Wir investieren in die Zukunft – in Bildung und Kinderbetreuung ebenso wie in Digitalisierung Infrastruktur - und wollen gleichzeitig der nächsten Generation solide Finanzen hinterlassen.

#wegenmorgen



Icon arrow-up