Guten Tag und herzlich willkommen.

Schön, dass Sie uns im Internet besuchen.

Wir bedanken uns für Ihren Besuch und freuen uns über Ihr Interesse an unserer Arbeit.

Bild "Aktuelles:E8C2741A-0900-486F-AD3B-C4C2B5027428.jpeg"

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,


An dieser Stelle möchte ich zudem die Gelegenheit nutzen, Ihnen Danke zu sagen für das politische Interesse, die Unterstützung und das vielfältige gute Zusammenwirken.

Die Corona-Pandemie hat Deutschland und die ganze Welt fest im Griff.

Uns wird schlagartig die Verletzlichkeit unserer vernetzten arbeitsteiligen Welt bewusst, in der Menschen aus beruflichen oder touristischen Gründen kreuz und quer über den Planeten aber auch durch Deutschland reisen.
Ein Virus, das vor 150 Jahren vielleicht 30 Jahre gebraucht hätte, sich über die ganze Welt zu verbreiten, ist heute innerhalb von 3 Monaten in der Lage, jeden Winkel dieser Erde zu erreichen. Diejenigen, die noch vor einer Woche Corona mit einer normalen Grippe verglichen haben, sind verstummt angesichts der täglich rasant steigenden Todeszahlen in Italien aber auch zunehmend in Deutschland. Die Anhänger von Herdenimmunisierung und Corona-Partysoder die jungen, gesunden Sorglosen laden eine große Verantwortung auf sich, weil ihr Verhalten Menschleben kosten wird. Gefährdet sind besonders ältere und vorerkrankte Menschen.
Die Pandemie ist im Kern eine Prüfung unserer Rücksichtnahme, unserer Solidaritätundunserer Nächstenliebe. Die einzige Chance die schnelle, exponentielle Verbreitung des Virus zu unterbinden, ist ein weitreichender Kontaktverzicht. Jeder Weg vor die Tür ist auf seine Notwendigkeit zu überprüfenund der Mindestabstand zu Menschen außerhalb der eigenen Wohnung sollte mindestens 1,5 Meter betragen. Verantwortung ist der Preis der Freiheit. In einem freien Land muss jeder Verantwortung übernehmen. In dem Maße, in dem einige dieser Verantwortung nicht gerecht geworden sind, muss jetzt leider die Freiheit eingeschränkt werden. Es gibt absofort ein Kontaktverbot und das ist ein Grundrechtseingriffin einem Maße, das wir in der Bundesrepublik noch nicht gekannt haben. Umsowichtiger ist, dass die demokratischen Institutionen funktionieren. Die Landesregierung hat einen Nachtragshaushalt verabschiedet um Firmen und Arbeitsplätze zu stützen, die durch Corona in Liquiditätsprobleme geraten sind.

Der Staat bleibt handlungsfähig und zugleich demokratisch kontrolliert. Dafür steht Henning Otte für uns im Bundestag, unser Landrat Heiko Blume im Kreishaus und Jörg Hillmer für Sie im Landtag.

Unser besonderer Dank gilt allen Pflegekräften, dem medizinischen Personal, Verkäuferinnen und Verkäufern, den Landwirten und allen, die unter Einsatz ihrer Gesundheit ihren Dienst tun.


CDU-Mitglieder stehen zusammen. Wenn wir als CDU etwas für Sie persönlich tun können, wenn wir für Sie Einkäufe erledigen können, wenn wir Sie zum Arzt fahren können, rufen Sie bitte gerne in der Geschäftsstelle an (0581/70041).

Wenn Sie anderen helfen möchten, melden Sie sich bitte gerne ebenfalls in der Geschäftsstelle. Auch unsere Junge Union engagiert sich tatkräftig: Sie bietet an, Senioren und chronisch kranken Personen behilflich zu sein und Einkäufe für sie zu erledigen.

Wenn Sie mit Ihrem Betrieb oder beruflich in Schwierigkeiten geraten, melden Sie sich bitte auch bei uns. Gerne vermitteln wir die Hilfsangebote des Wirtschaftsministeriums.

Kümmern Sie sich um ihre Lieben und bleiben Sie gesund!


Auf unseren Seiten bieten wir Ihnen eine Vielzahl von Informationen. Sollten Sie dennoch etwas vermissen, teilen Sie es uns bitte mit.

Wir sind für Sie da und freuen uns auf Ihr Engagement.
Wir sind dankbar für Ihre Anregungen und Wünsche, für Lob und Kritik.

Mit besten Grüssen
Ihr Jörg Hillmer
Kreisvorsitzender

Die CDU ist einfach besser für den ländlichen Raum.



Bild "Aktuelles:MitgliedWerden2017.jpg"

SO MACHEN WIR DAS. FÜR NIEDERSACHSEN.



Ihre aktuelle Position: